VVK - Verein zur Förderung des Veerter Karnevals e.V. VVK - Verein zur Förderung des Veerter Karnevals e.V. - Aktuelle Neuigkeiten aus dem Verein
Home arrow Termine
 
Aktuelle Neuigkeiten aus dem Verein Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Montag, 29. Juni 2020

 


Jahreshauptversammlung für 08.09.2020 terminiert

Liebe Mitglieder des VVK,

nachdem die Jahreshauptversammlung bedingt durch den Lockdown während der Pandemie ausfallen musste, steht nun der neue Termin fest.

Es ist Dienstag der 8. September 2020. Die Versammlung beginnt wie immer um 20:11 Uhr im Saal unserer Vereinsgaststätte "Alt Veert".

Der Vorstand hofft, dass diesmal nichts dazwischen kommt und viele Mitglieder teilnehmen werden. An der bereits für den März zugesandten Tagesordnung hat sich aber nichts geändert.

Leider können wir derzeit auch noch nichts über die Verhaltensregeln hinsichtlich des Tragens eines "Mund- / Nasenschutzes" sagen.  

Termin für den nächsten Kartenvorverkauf steht

Auch in diesen Zeiten müssen wir ja schon an die nächste Session denken. "Planung ist alles".

Der Kartenvorverkauf für die nächstjährige Kappensitzung (6. Februar 2021) findet am 13. Dezember 2020 in unserer Vereinsgaststätte "Alt Veert" statt.

Für Vereinsmitglieder beginnt der Vorverkauf um 11:11 Uhr und anschließend ab 12:11 Uhr der freie Verkauf. 

Der VVK hofft, dass wir auch in der nächsten Session wieder eine tolle Sitzung gemeinsam feiern können. Wer wird denn wohl die Tollität der nächsten Session werden. Die Spannung steigt ganz langsam an.

Wie wünschen unseren "Fans" und allen Gästen und Freunden alles Gute und bleibt bitte gesund. 

Preisverleihung fällt leider aus - Preise können aber abgeholt werden

Bedingt durch die geschlossen Gaststätten und Restaurants wegen der herrschenden Pandemie kann leider die disjährige gemeinschaftliche Preisverleihung der Sessionsverlosung nicht stattfinden.

Alle Gewinner, die sich auch zwischenzeitlich bei unserem Präsidenten gemeldet haben, können ihre Gewinne bei Johannes Kubon zu Hause abgeholt werden. Die Gewinner achten bitte darauf, die entsprechenden Lose mitzubringen.

Wir bedaueren, diese Vorgehensweise wählen zu müssen, aber Gesundheit geht auch für uns vor.

Wir danken nochmals allen Sponsoren für die Preise, den Käufern der Lose für die Unterstützung unserer Jugendarbeit und allen Losverkäufern für die tatkräftige Mitarbeit.

Oktoberfest wirft seine Schatten voraus

Am 2. und 3. Oktober 2020 findet das 2. Gelderner Oktoberfest statt. Auch in diesem Jahr beteiligt sich der VVK, unter Anderem durch den Kartenvorverkauf, wieder an der Austragung auf dem Parkplatz der E-Dry.

Ab sofort sind Karten für die beiden Tage beim Schreibwarengeschäft von Sylvia Böhm in Veert, sowie beim TUI Reisebüro Schreurs und im Baumarkt Vos in Veert erhältlich. Der VVK hofft auf eine rege Teilnahme von Veerter Feierlustigen.

Viele Tränen liefen beim Abschied von Prinzessin Elke I. 

Am Faschingsdienstag, 25. Februar 2020, war es in dieser Session wieder Zeit, um Abschied zu nehmen. In diesem Jahr war es besonders schwer, da nicht nur Prinzessin Elke I. ihr Zepter abgeben musste. Auch die Verabschiedung der VVK-Garde Rot-Weiß nach 21 aktiven Jahren trieb vielen Teilnehmern die Tränen in die Augen.

  

Alle Tanzgarden beginnend mit der Minigard über die Tanzengel, Gardesternchen, TSG No Limit, New Generation und zuletzt auch die Rot-Weissen liessen nochmal ihr Können aufblitzen und beschenkten die Prinzessin entsprechend ihre Mottos "Kannen hoch - wie begiessen jedes Blümchen" mit Blumen oder Blumensamen. Nach jedem Auftritt rückte der Moment näher, bis die zweite Vorsitzende des VVK, Nadine Kersten, der Prinzessin das närrische Zepter entriss. Auch der letzte Tanz der VVK-Garde Rot-Weiß war ein emotionale Höhepunkt, den die ehemaligen Mitglieder mit den noch Aktiven begingen und auch deren Eltern waren tief bewegt.
Während dieser Veranstaltung wurden auch die Gewinnerlosnummern aus der Sessionsverlosung gezogen. Leider waren nur drei Gewinner. anwesend und konnten ihren Preis in Empfang nehmen. Die gezogenen Losnummern finden Sie, wenn Sie in der rechten Auswahlliste auf den entsprechenden Punkt klicken.
Nachdem der "offizielle" Teil des Programms beendet war wurde die Fastenzeit begonnen mit den traditionellen Fischessen mit anschließendem gemütliche Beisammensein. Ein insgesamt toller, wenn auch in Teilen sentimentaler, Termin ist vorbei und die Session, für die Aktiven, auch.
Bilder vom Abschied finden Sie in der Fotogalerie. 

VVK feiert Kölsche Party in den Lindenstuben 

Für Sonntag, 23. Februar 2020, hatte Egbert Grothehorst zu einer Kölschen Party in seine Lindenstuben eingeladen. Karnevalsvereine aus dem Gelderland waren gekommen, um ihr Können zu zeigen.

  

Der VVK machte dann den "Opener". Die Gardesternchen präsentierten noch einmal ihre tollen Showtanz, der die Zuschauer "verzauberte". Stürmischer Applaus macht eine Zugabe unumgänglich. Dann zeigte die Blumengarde, wenn auch ohne Gießkannen, die noch am Prinzessinnenwagen verankert waren, ihren Tanz und natürlich auch die Zugabe.
Dann ging es weiter mit den Kölsche Tön, den Feel-Jeck aus Wachtendonk und dem Stralener Dreigestirn mit Garde.

Viel Stimmung war garantiert. Bilder vom VVK-Auftritt finden Sie in der Fotogalerie

Tolle Stimmung rund um den Veerter Karnevalszug 

Am Sonnabend, den 22. Februar 2020, zog wieder närrische Lindwurm durch unsere Ortschaft. Auch wenn, wegen des Alkoholverbots im und am Zug ein paar wenige Gruppen ihre Teilnahme zurückgezogen hatten, war der Zug doch wieder ein voller Erfolg. Insbesondere die kleinen Jecken kamen beim Sammeln der geworfenen "Kamelle" auf ihre Kosten.
Auch etliche Mottos waren mit Bezug auf die Situation in Geldern (wieder kein Karnevalszug in Geldern) sehr sehenswert und regten zum Nachdenken an.

  

Höhepunkte waren in diesem Jahr der neue Wagen der VVK-Garde Rot-Weiß, die zum letzten Mal als Garde des VVK mitzogen und dafür extra einen neuen Wagen entworfen hatten und natürlich der Wagen mit Prinzessin mit Elke I. und ihrer Blumengarde, die Süssigkeiten, aber auch Blumen warfen bzw. verteilten, was das "Zeug hielt". Auch das Wetter spielte im annehmbaren Rahmen mit und alle Zugteilnehmer blieben, zumindest von außen, trocken.
Alles in Allem wieder ein gelungener Karnevalszug in Veert.
Fotos vom Zug finden Sie in unserer Fotogalerie.

VVK beim Nachbarschaftskarneval 

Am Freitag, 21. Februar 2020, feierte die Nachbarschaft des Rayendonck im Saal des "Alt Veert" ihren diesjährigen Karneval.

  

Traditionell eröffnete die Abordnung des VVK mit der Garde Rot-Weiss, Prinzessin Elke I. und ihrer Blumengarde und dem Vorstand das Programm.
Bereits zum 21zigsten Mal war der VVK beim Nachbarschaftskarneval vertreten und somit genauso lange wie die Gard Rot-Weiss bereits tanzt. Für diese Gard war es der letzte offizielle Auftritt, da sie nunmehr in den "karnevalistischen" Ruhestand gehen. Da auch einige der Tänzerinnen aus dem Rayendonck war natürlich die Begeisterung über den Tanz und die Zugabe riesig. Auch die Tanz der Blumengarde wurde mit viel Applaus bedacht. Nach dem üblichen Austausch der Orden, zog der VVK dann wieder aus.
Bilder von dem Auftritt finden Sie in der Fotogalerie.

VVK auf Weiberfastnachtstour

Am Donnerstag den 20. Februar 2020 (Weiberfastnacht) waren Abordnungen des VVK wieder "on Tour". Traditionell begann Alles mit einem gemeinsamen Frühstück in der Vereinsgaststätte "Alt Veert". Danach stand der Besuch im St. Martin-Kindergarten auf dem Programm, wo die Minigarde und die Blümchengarde tanzten. Weiter ging es zur diesjährigen Steckenpferdträgerin Sylvia Böhm in ihr Geschäft. Dann weiter (zum letzten Mal) in die Veerter Filiale der Stadtsparkasse und in Fililale der Volksbank an der Niers. Überall wurden die "VVKler" herzlich empfangen und toll bewirtet.

Nun stand ein Höhepunkt auf dem Programm, nämlich die diesjährige Verleihung des Gelderschen Draaks im Rathaus Geldern. Hier erhielt die Preisträgerin, Ingrid Pappert aus Rahm (Aldekerk), auch den Sessionsorden des VVK aus den Händen von Präsident Johannes Kubon.

  

Nach Beendigung des offiziellen Teils konnte die Veerter Abordnung in der Gatstätte "Zur Brille" ein Mittagessen in Form von Currywurst mit Pommes einnehmen.
Der letzte Tagesordnungspunkt war der Auftritt in der Schalterhalle der Volksbank in Geldern. Dort zeigten die TSG No Limit ihren Gardetanz, natürlich mit Zugabe. Auch die Blumengarde präsentierte ihren Tanz und die Zugabe. Auch hier erhielten Vertreter der "VoBa" den Sessionsorden. Anschließend wurde noch gemütlich gefeiert, bevor sich die Veerter privat zu unterschiedlichen Partys aufbrachen.
Aufnahme vom Tag finden Sie in Fotogalerie.

Superstimmung bei der Büttensitzung des VVK 

Am Sonnaben, 15. Februar 2020, fand die diesjährige Büttensitzung des VVK in der VVK-Arena statt. Prinzessin Elke I. mit ihrer Blumengarde, alle Garden des VVK, der Vorstand und die Standarte wurden vom Jugendspielmannszug der Bergknappen, wie jedes Jahr, auf die Bühne geholt, von wo aus die Musik die Besucher auf einen stimmungsvollen Abend vorbereitete. Dann kamen das Moderatorenteam, Nadine und Hans auf die Bühne. Passend zur Blumengarde waren sie in ein Gärtner- bzw. Blumenkostüm gegkleidet.

  

Nach der Begrüßung verließen die Akteure die Bühne wieder, wobei die Prinzessin mit ihrer Garde hinter einer toll geschmückten Fassade Platz nahmen.

 

Erster Programmpunkt war der erste Auftritt der Minigarde auf einer Sitzung. Sie führten ihren Sessionstanz vor und wurden, zur Freude der stolzen Trainerinnen Nazan Viehl und Renate Kubon, frenetisch gefeiert und mussten natürlich auch eine Zugabe geben. Nach der Begrüßung der ehemaligen Tollitäten und steckenpferdträger des VVK war dann das erste Büttenrednerpaar an der Reihe, den Pflegenotstand darzustellen. Schwester Marina (Sobolewski) und Rentner Andreas (Willems) stellten den Tagesablauf im "Veerter Sonnenschein" dar. Ihre Vorstellung wurde von den Jecken in der Arena mit viel Applaus gewürdigt.
Nun wurden noch die Ehrengäste begrüsst und die nächste Tanzgarde stand schon bereit, um ihr Können vorzuführen. Die Tanzengel, trainiert von Jessica Koppers und Elke I. Schüren, zeigten ihren Gardetanz. Großer Applaus und Zugaberufe waren die Folge. Hierfür hatten sie die kleinen Tänzerinnen etwas ausgedacht, was mit dem Motto der Prinzessin zu tun hatte. Sie führten die Zugabe unter Zuhilfenahme von Gießkannen vor. Wieder gab es Riesenapplaus.
Bevor nun Elmar van Treeck seine musikalisch stimmungsvollen, textlich aber sehr kabarettistischen, Lieder zum Besten gab, wurden noch die Sponsoren begrüßt.

 

Nächster Höhepunkt war die Verleihung des diesjährigen Steckenpferdes. Als erstes wurden die "Veertigen Vierzehn" ausgezeichnet, die nach 11 Jahren akrobatischen Männertanzes ihre karnevalistischen Outfits an den Nagel hängen wollten. Dies Nachricht wurde aber von dern Zuschauern aber mit negativen Emotionen aufgenommen, da man diese Truppe auch weiterhin mit ihren tollen Auftritten auf der Bühne sehen will. Zweite Preisträgerin ist in diesem Jahr die ehemalige Prinzessin Sylvia I. Böhm, die den Verein immer toll unterstützt und dies nicht nur damit, dass in ihrem Tabak. und Zeitschriftengeschäft Karten für die Sitzung erworben werden können.
Nun war der nächste "Büttenredner" an der Reihe. Daniel Stippel, einer der jüngsten Bauchredner, brachte durch seine Nummer den Saal zum Kochen. Der Vortag mit Frosch und Adler wurde von den lachenden Zuschauern mit stehenden Ovationen belohnt. Natürlich musste eine Zugabe her. Dafür holte sich Daniel zwei "Freiwillige" auf die Bühne, Michaela Kaiser, Frau des Gelderner Bürgermeisters, und Heiner Dreessen, waren die Auserwählten, die dann von Daniel mit vertauschten Stimmen zu vielen Sprüchen "provoziert" wurden. Dies forderte die Besucher zu Beifallsstürmen heraus und eine weitere Zugabe musste gegeben werden. Ein super Auftritt des jungen Mannes.
Nun war wieder eine Tanzgarde an der Reihe. Die Gardesternchen präsentierten ihren "zauberhaften" Showtanz, in deren Verlauf sogar kleine Hasen und Schmetterlinge zum Leben erweckt wurden. Viel Applaus und eine Zugabe waren für die Gard von Trainerinnen Anja Elsinghorst und Janine Koppers unauswichlich. Als Nächstes war Livemusik mit der Emil Backes Band und ihrer Tanzgarde an der Reihe. Sie hatten die Leider passend zum Thema "Wie finden ich einen Mann" arrangiert. Eine echt tolle Idee und tollen Stimmung war der verdiente Lohn der Gruppe. Nächster tänzerischer Höhepunkt war der gemeinsame Showtanz der VVK.Tanzengel, VVK-Gardesterchen und der TSG No Limit. Die drei Garden hatten einen gemeinsamen Tanz einstudiert, der nicht nur beim Publikum, sondern auch bei Pinzessin Elke I. und dem Moderatorenteam Beifallstürme hervorriefen.
Nun war ein Überraschungsgast an der Reihe, mit deftigen Sprüchen die Besucher zum Lachen zu bringen. Renate Kubon, Schwester der Prinzessin ließ es sich nicht nehmen, so manche Anekdote über das Familienleben zum Besten zu geben.
Nun war die VVK.Tanzsportgade No Limit an der Reihe ihren Sessionstanz zu präsentieren. Die von Nadine Kersten trainierten jungen Frauen taten dies mit der Souveränität und Ausstrahlung ihrer langjährigen Tanzerfahrung. Viel Beifall und eine Zugabe waren der Lohn für die Trainingsarbeit.  Jetzt war eine "Rentner" an der Reihe, eine Geschichten aus seinem Leben darzubieten. Viel Applaus für Thomas Klumb war der Lohn. Nächste Tanzgruppe waren die New Generation, trainiert von Ann-Christin Willems und Janine Stiels, zeigten den begeisterten Zuschauern ihren Gardetanz. Sie ernteten verdienten Applaus und Zugaberufe, die selbstverständlich dargeboten wurde.

Nun war eine weiterer großer Höhepunkt an der Reihe: Prinzessin Elke I und ihre Blumengarde enterten die Bühne und Elke richtete das Wort an die Besucher in der VVK-Arena.

 

Nach der Vorstellung der Gardistinnen nahm nochmals Renate Kubon, diesmal als Gardesprecherin, das Mikrofon und bedankte sich beim Prublikum für die tolle Unterstützung. Nun führte die Garde ihren Tanz vor und musste, durch viel Applaus und Zugaberufe aufgefordert, ihren zweiten Blumentanz nach Musik aus den 80ern und 90ern. Erneut großer Applus war die Folge.

Jetzt wurde es etwas wehmütig, denn die VVK-Garde Rot-Weiß betrat zum letzten Mal nach 21 Jahren die Bühne der Arena um ihren Gardetanz vorzuführen. Dieser wurde natürlich mit Beifallsstürmen belohnt. Die anschließenden Schluss- und Dankesworte ließen dann einige Tränen kullern. Nach der Zugabe wurde die Garde, auch verstärkt mit zwei ehemaligen Mitgliedern, von Johannes Kubon und Nadine Kersten verabschiedet.

Letzter Programmpunkt war der Gesangsauftritt der "Kölsche Tön". Die "Feierwütigen" in der Arena klatschten und sangen beim Medley der sechs "Kölner" lautstark mit. Natürlich war nach einem Lied noch nicht Schluß und selbst als die answesenden Akteure zum Finale auf die Bühne kamen wurde weiter gesungen. Nach fast sechst Stunden Programm war dann Schluß der Sitzung und die Party in der VVK-Arena begann.
Fotos von der Sitzung finden Sie in der Fotogalerie. 

Riesenstimmung bei der Warm-Up-Party in Kapellen 

Am 14. Februar 2020 hatte die KKK Kapellen zur diesjährigen Warm-Up-Party zum Kapellener Karnevalszug am Sonntag eingeladen. Im Bürgersaal des Drei-Kronen-Hofes herrschte eine tolle Stimmung, sodass die Veranstaltung ihren Namen zu Recht trug. 

Viele befreundete Karnevalsvereine und Bürger aus Kapellen waren gekommen, um mit der KKG eine tolle Party zu feiern. Auch der VVK kan direkt von der Hartefelder Sitzung nach Kapellen, um zum Gelingen der Party ihren Beitrag zu leisten. Mit den Tanzen der VVK-Garde Rot-Weiß und der Blumengarde, die beide auf Drängen der Anwesenden eine Zugabe geben mussten, trug der VVK dann auch zur "angeheizten" (im Saal war es denn auch sehr warm) Stimmung bei. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, die dieses Jahr nicht im Zelt, sondern im Saal stattfand.
Auch von diesem Auftritt des VVK gibt es weitere Bilder in der Fotogalerie.

Prinzessin Elke I. am Valentinstag zu Besuch auf der Hartefelder Sitzung 

Am Freitag, 14. Februar 2020, feierte die Blau-Weiß Hartefeld ihre diesjährige Sitzung, zu der, traditionell, auch eine Abordnung des VVK eingeladen war. Neben dem Vorstand und der Tanzgarde New Generation war auch die Blumengarde mit Prinzessin Elke I. an ihrer Spitze gekommen, um Prinz Bodo I. (oder doch Udo) zum Valentinstag zu gratulieren. Dazu überreichten die Gardistinnen den Bodo-Boys und dem Prinzen eine Rose.

  

Schatzmeister Thorsten Baum führte durch das Veerter Programm, in deren Verlauf die New Generation ihren Tanz darboten und nach der Rede von Prinzessin Elke I. tanzte auch die Blumengarde. Leider musste man, auch schon traditionell, direkt nach dem Auftritt bereits weitersreisen, da noch ein weiterer Termin anstand. Schade eigentlich.
Auch hier sind einige Bilder in der Fotogalerie zu finden. 

VVK beim Prinzenempfang der Rheinische Post

Am 13. Februar 2020 hatte die Rheinische Post in Zusammenarbeit mit der Ko&Ka Spielerschar Issum zum diesjährigen Prinzenempfang in den Bürgersaal nach Issum eingeladen. Alle Karnevalsvereine aus dem Südkreis des Gelderlandes waren gekommen, um ihr Können zu präsentieren und damit zum Gelingen des Abends beizutragen.

  

Trotz leichter terminlicher Probleme, denn zeitgleich musste die Tennishalle Veert in die VVK-Arena für die Sitzung am 15.02.2020 umgerüstet werden, hat es sich Prinzessin Elke I. und ihre Blumengarde nicht nehmen lassen, den Lokalredaktueren als Ausrichter des Empfangs ihre Aufwartung zu machen. Neben dem Tanz der Blumengarde, war auch die VVK-Garde Rot-Weiß mitgekommen und präsentierte ihren Sessionstanz, was die Stimmung nochmals auf einen Siedepunkt brachte.
Bilder von der Veranstaltung finden Sie in der Fotogalerie.

Veerter Biwak mit vielen Gästen und toller Stimmung

Für Sonnabend, 25. Januar 2020, hatte der VVK alle befreundeten Vereine und die Veerter Narrenschaft zum diesjährigen Biwak des VVK geladen und viele Besucher und Karnevalsvereine aus dem Gelderland sind der Einladung gefolgt.

Nach der Begrüßung durch Prinzessin Elke I. und ihrer Blumengarde sowie des Präsidenten, Johannes Kubon, und dessen Stellvertreterin, Nadine Kersten, nahm das Programm Fahrt auf, indem die Blumengarde ihren diesjährigen Tanz vorführte. Fast alle Garden des VVK führten im Laufe des Abends ihre Garde- oder Showtänze vor. Neben den zahlreichen Veerter Narren waren auch Abordnungen des KKG Geldern, KKG Kapellen, der Blau-Weiß Hartefeld, Ko&Ka Issum, Pontifex Maximus, der GKG Narrenschiff aus Straelen, des Karnevalsvereins Ossenberg und des AKV aus Goch gekommen, um mit ihren Garden und Tollitäten zum Programm beizutragen.

Musikalisch machten die Köllschen Tön wieder Riesenstimmung. Eine besondere Ehrung erhielt die Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Veert, welcher der diesjährige Sessionsorden gewidmet ist. Viele Mitglieder der Feuerwehr war anwesend und erhielten, für die jahrelange Unterstützung beim Veerter Karnevalszug, den Sessionsorden überreicht.

Nach Ende des Programm feierten die Narren noch bis spät in die Nacht.
Bilder dieser tollen Veranstaltung finden Sie in der Bildergalerie.

VVK stellte die gößte Abordnung beim Gardebiwak des AKV

Am Sonntag, 19. Januar 2020, fand zum 19ten Mal das Gardebiwak des Asperdener Karnevals Vereins in der Flughalle des LSV Goch statt. Neben vielen hochkarätigen Musikbands aus dem Rheinland, war auch die inzwischen über den Kreis Kleve hinaus bekannte Gruppe K6 aus Kleve am Start und heizte den Besuchern mächtig ein.

Auch der VVK war mit 58 Besuchern nach Goch gekommen und stellt in diesem Jahr damit erstmals die größte vertretende Gruppe des Gardebiwaks. Neben dem Vorstand, Prinzessin Elke I. und ihrer Bluimengarde war auch die TSG No Limit mit dabei und präsentierte mit knapp einstündiger Verzögerung (eine Musikgruppe aus Erkelenz musste vorzeitg auf die Bühne, da sie noch einen anderweitigen Termin einhalten musste) ihren diesjärigen Gardetanz. Nach den üblichen Ordensüberreichungen und dem Blumenpräsent (wie passend) an die Prinzessin, zeigt auch die Blumengarde dem Publikum ihren Tanz und wurde dafür gefeiert.

  

Bereits bis dahin und auch anschließend feierten die Veerter noch einen stimmungsvollen Tag mit vielen tollen Darbietungen und ganz viel Stimmungsmusik.
Bilder vom Veerter Auftritt in Goch finden Sie, wie immer, in der Fotogalerie.

Prinzessin Elke I. beim Trubel in Hartefeld

Am Sonntag, den 12. Januar 2020, fand der alljährliche Karnevalstrubel der Blau-Weiß Hartefeld statt. In jedem Jahr kommen immer mehr Abordnungen von befreundeten Vereinen, um mit den "Blau-Weissen" zu feiern. Daher war die Zeitverzögerung im Ablaufplan denn auch kein Wunder.

  

Natürlich ließ es sich der VVK mit Vorstand, Prinzessin Elke I. und ihrer Blumengarde sowie der Minigarde und den Tanzengeln nicht nehmen zum bunten Programm der  Veranstaltung beizutragen. Die Stimmung war riesig und als die "Bodo-Boys" von der Blumengarde mit Gießkannen beschenkt wurde, brandete die Stimmung über. Auch die Garde von Prinz Bodo I. ließ es sich nicht nehmen, der Blumengarde ein Geschenk zu überreichen. Es gab dann noch ein Ständchen für eines der Gardemädchen, die an diesem Tag Geburstag hatte und dennoch zum Auftritt ihrer Garde gekommen war. Alles in Allem war es eine kurzweilige Veranstaltung mit vielen Höhenpunkten.
Einige Bilder finden sie in unserer Fotogalerie.

Schminkaktion der TSG No Limit beim Drachen- und Feuerfest Geldern

Am Sonntag, 5. Januar 2020, fand auf dem Marktplatz in Geldern zum vierten Mal das "Drachen- und Ferfest" statt, in deren Verlauf sich auch Vereine aus dem Gelderland dem Publikum präsentierten, um mit Aktionen, bis hin zu einem Umzug mit dem Geldrischen Draak, der Öffentlichtkeit die Vielfalt des Vereinslebens im Gelderland nahe zu bringen.

  

Auch die Tanzsportgarde No Limit des VVK präsentierte sich in einem Zelt mit einer Schminkaktion, nicht nur für Kinder. Außerdem wurde vor dem Zelt mit "Drachenblut und Drachenschweiss" auch an das leibliche Wohl der Besucher gedacht.
Da das Zelt immer voll war, kann man die Aktion nur als Riesenerfolg bezeichnen. Auch wenn die jungen Gardistinnen am Ende der Veranstaltung ziemlich abgekämpft waren, haben sie gesagt, dass sie es gern nochmal machen würden.
Ein paar weitere Bilder sind in der Fotogalerie zu finden. 

Neue Prinzessin des VVK proklamiert

Nun ist es allen bekannt. Am 9. November 2019 wurde die neue Veerter Prinzessin proklamiert.

Ab sofort hat regiert Elke I. (Schüren) mit ihrer Blumengarde die närrische Veerter Schaar, nachdem sie das Zepter aus der Hand von Bürgermeister Sven Kaiser übernommen hat.

Vor der Inthronisation unserer neuen Tollität hatten fast alle Garden des VVK von der Minigarde über die Tanzengel, die Gardesternchen, die TSG No Limit, New Generation und die Tanzgarde Rot-Weiß ihr Können dem Publikum zum ersten Mal in der Session dargeboten. Besonders gefallen hat den Zuschauern der neue Showtanz der Gardesternchen, die als Motto "Harry Potter" gewählte haben.

Nach der Gratulationskur wurde noch bis spät in die Nacht gefeiert.
Bilder von der Proklamation finden Sie in der Fotogalerie.

 
< zurück   weiter >

Zufallstreffer


 

© 2020 VVK - Verein zur Förderung des Veerter Karnevals e.V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.